99% der Firmen machen es falsch: die Stellenausschreibungen bzw. Stellenanzeige. Darum geht’s heute.

 

 

Es passiert jeden Tag x-tausend mal in Deutschland: Sicherer Job, familiäres Arbeitsklima, Eigener Firmen-Laptop, Gratis-Wasserflatrate, tolle Sozialleistungen, Mehr Netto-vom Brutto, Ein Team aus Experten, und so weiter und so fort.

Was haben alles diese Punkte gemeinsam? Richtig, es sind alles Aufzählungen von Bereichen, die  für den Leser nicht greifbar sind oder eben keine Verbesserung der persönlichen Situation verdeutlichen

Ich zeige euch an einem Beispiel, was ich meine:

 

Links die Aufgaben, Rechts die Anfoderungen. Schon optisch werden ca. 75% der Fläche davon eingenommen. Die Vorteile hingegen sind ganz unten und bedecken leider nur 25% der Seite.

  • Attraktive Vergütung: keine Summe, keine Vergleich o.ä. attraktiv für Singles oder für den Vater der 5-köpfigen Familie - schwammig und nichtssagend >>> LASS DAS
  • Spannende Aufgaben: Was ist das hier, 6 aus 49 die Spannung steigt? Leistungsträger wollen Ihre Aufgaben erfüllen und gemessen werden! >>> LASS DAS
  • Weiterentwicklung: Von was genau? der Firma, der Stelle, der Welt? Worum geht es genau? Klare Beschreibung wohin die Reise geht! >>> LASS DAS
  • Betriebskantine: Ok, es gibt Essen, vermutlich etwas günstiger als im Restaurant. Welches Essen? Fast-Food? Vegetarisch? Zu welchen Zeiten? >>> LASS DAS
  • Unterstützung Altersvorsorge: Jeder Arbeitgeber zahlt in die gesetzliche Rentenversicherung ein, ist ja auch Gesetz. Oder ist eine andere Art gemeint? Wenn ja, ist auch hier die Unterstützung gesetzlich vorgeschrieben. >>> LASS DAS

Bewusst habe ich die 5 Punkte in sämtliche Kleinteile zerlegt. Das macht aber doch der potentielle Bewerber auch, bzw. noch viel akribischer, da es um seine neuen Arbeitsplatz geht, mit dem er für den nächsten Lebensabschnitt fest planen möchte.

Ziemlich schlecht, was hier kleine aber auf große Firmen inhaltlich abliefern.

Hinzu kommt das Layout, also wie die Stellenanzeige gestaltet ist. Das ist zum Teil mehr als schlecht, denn die Bilder oder Texte sind zum teil mehrfach abfotografiert und entsprechend mangelhaft ist die Qualität. So wirkt natürlich in diesem Moment auch das jeweilige Unternehmen auf die Personen die diesen Anzeige sehen.

Eine Stellenanzeige muss sein wie ein Autounfall: Man darf nicht wegschauen können und es muss im Kopf bleiben. Am besten als Video in hoher Qualität. Warum ein Video? In 2021 schaute der Mensch im Schnitt 100 Minuten TÄGLICH Videos. Auf Facebook, Instagram, TikTok und natürlich Netflix, Amazon und Co.

Sie möchten gar nicht wissen wie lange im Schnitt eine Tageszeitung gelesen wird…

Wenn Du eine praxiserprobte All-in-One Lösung suchst, die dir laufend neue Bewerber liefert, dann melde dich bei uns. In nur 20 Minuten erklären wir dir easyRECRUIT im Detail und schauen ob und wie wir dir helfen können.

You may also like

Das richtige Mindset
Das richtige Mindset
8 September, 2022

Mindset und unternehmerisches Denken sind das, was einen erfolgreichen Firmeninhaber ausmacht. Darum geht's in diesem Vi...

Fachkräfteboom
Fachkräfteboom
13 September, 2022

Kommt die Fachkräfte-Flut nach der lange angekündigten Pleitewelle als Folge der Ereignisse der letzten 2 Jahre und was ...

Benefit Tankgutschein
Benefit Tankgutschein
21 November, 2022

Welche Zusatzleistungen sind sinnvoll und bringen auch dem Unternehmen etwas? Ist der Tankgutschein wirklich eine Lösung...